All Fonts

Meine Schriften bei typOasis

Meine Schriften bei typOasis

Über folgenden Link erhalten Sie Zugriff auf das vollständige Angebot aller meiner Schriften bei typOasis

http://moorstation.org/typoasis/designers/steffmann/index.htm

Meine Schriften bei 1001 Fonts

Über folgenden Link erhalten Sie Zugriff auf das vollständige Angebot aller meiner Schriften bei 1001 Fonts

http://steffmann.1001fonts.com/

Blackletter

http://steffmann.1001fonts.com/blackletter-fonts.html

Dingbats

http://steffmann.1001fonts.com/dingbat-fonts.html

Drop Caps

http://steffmann.1001fonts.com/drop-caps-fonts.html

20 Antworten auf All Fonts

  1. Andreas Weiss sagt:

    Hallo, auf der Suche nach einer Schrift, die aus meiner Erinnerung in der Hobo gesetzt war, bin ich auf Ihre Internetseiten aufmerksam geworden. Über ein Schriftmuster hat sich die vermeintliche Hobo als Herkules herausgestellt. Ich finde über die Herkules keine Infomation bezüglich Schöpfer oder Schriftenhaus. Aus dem Font geht hervor, dass sie diese Schrift digitalisiert haben. Es würde mich freuen wenn sie ein paar Fakten zu der Schrift hätten. Mit freundlichen Grüssen A. Weiss

  2. Dieter sagt:

    Für derartige Anfragen empfehle ich einen Besuch beim Klingspor-Museum in Offenbach:

    http://www.klingspor-museum.de/Kuenstler.html

    Mit freundlichen Grüßen
    Dieter Steffmann

  3. Raimund Vorbeck sagt:

    Sehr geehrter Herr Steffmann.

    Über Ihre herunterladbaren Schriften und Vignetten habe ich mich sehr gefreut. Seit ich vor ca. 30 Jahren, in meiner Studentenzeit, ein Exemplar des Petzendorfer Schriftenatlasses, 2te Auflage 1898, in den Händen hielt, war mein Interesse an alten Schriften, in deren Ästhetik man mit ganzer Seele versinken konnte, geweckt. Dieses Interesse führte mich in Laufe der Jahre über die Schriften von „Will“ und dann „Debanco“ zu denen von Herrn „Helzel“, abgesehen von einigen „illegal“ erworbenen. Da sich zu Herrn Helzel eine Art freundschaftliches Verhältnis bildete, bekam ich seine Schriften kostenlos, mit der Zusage, sie nicht weiterzugeben, zur Verfügung gestellt. Schade, daß die schöneren und komplexeren Schriften aus dem P.-Schriftenatlas noch nicht digitalisiert, oder aber, buchmäßig, als Reprint neu herausgegeben wurden (Abgesehen vom 2-ten Band: Neue Folge).

    Ihre Einstellung in Bezug zur kostenlosen „Zurverfügungstellen“ ehrt Sie. Ich kann allerdings auch die andere Sichtweise verstehen. Schließlich gibt es immer noch Menschen, die sich die Fachbücher nicht nur deswegen kaufen, um sie zu „haben“ und ins Regal zu stellen, sondern, um sich ob ihres geistigen Inhaltes zu erfreuen, denn Ihre Schriften schaffen eine ähnliche Freude.

    Auch Ihre Clip Arts haben mich sehr gefreut, besonders die Wappen. Bei den Vignetten hätte ich mir eine etwas höhere Auflösung gewünscht, Ich werde mir einige von Ihnen mit Hilfe von „PhotoZoom Pro“ aufblasen um sie dann in ein EPS-Format zu konvertieren. Bislang hatte ich mir solche Clip Arts recht teuer von der The Pepin-Press aus Amsterdam oder den Büchern mit CDs von Dover-Publications aus New York besorgt. Besonders habe ich mich über Vignetten mit Motiven aus Ägypten gefreut, da ich einige Jahre als Schüler in Cairo gelebt habe. Somit wünschte ich mir, an einige Exemplare der Reihe „Deskription de l`Egypt“ zum Einscannen heranzukommen.

    Ich habe jetzt etwas weiter ausgeholt, damit Sie erkennen können, daß dieser Dankesbrief nicht nur aus leeren Worthülsen besteht, sondern, daß Sie mich mit den Schriften glücklich gemacht haben.

    Liebe Grüße Raimund Vorbeck

    Adr.: Raimund Vorbeck, Maschmühlenweg 4 App. 272, 37073 Göttingen, Tel.: 0551/45690
    E-Mail r.vorbeck@hotmail.de

    • Dieter sagt:

      Herr Vorbeck,

      vielen Dank. Sie haben hinsichtlich der Auflösung ja so recht. Ich habe natürlich alle Vignetten im TIF-Format mit 400 dpi sowie als Vektor-Grafiken im AI-Format. Leider sind die Dateien dann so groß, dass mein Webspace nicht ausreicht bzw. ich wegen zu hohen „Traffics“ Konkurs anmelden müsste.
      Mit freundlichen Grüßen
      Dieter Steffmann

      • Martin B sagt:

        Hallo

        Aber es gibt doch genügend kostenlosen Webspace. Daten hochladen. Link veröffentlichen. Fertig.

        Wenn Sie wollen „google“ ich mal alles nötige zusammen.

  4. Sehr geehrter Herr Steffmann,

    auf der Suche nach einer schönen Schrift für die Initialen eines meiner Brautpaare bin ich auf Ihre Seite gekommen. Ich sage herzlich „Danke“ für die Mühe, die Sie sich gemacht haben und ja, ich bin selbstverständlich dank Ihnen fündig geworden.

    Herzlichste Grüße aus der Nähe von Innsbruck.

    Michaela

  5. Chad sagt:

    I’m curious where you got the woodblocks for this 19th century face! I also digitized it when in school in the late nineties, a very limited character set anyway. Sorry, my German is also very limited.

  6. Amy sagt:

    Hello Mr Steffman, I recently came across your lovely Augusta font and was wondering if it would be possible to purchase this font for commercial use? It would be on printed packaging.
    Thank you very much for your time.

  7. Dianne Scotton sagt:

    Mr Steffman-
    Is it possible to purchase a commercial license to use your fonts for a client that produces stencil products for home decor and crafting uses?
    In particular, they like Cloister Black, Old London, and some of the other Old English/gothic style fonts.
    Thank you so much for your consideration of this request!
    ~Dianne Scotton

    • B Swan sagt:

      I have the same question. Is it possible to purchase commercial use license for your fonts? Also, as it seems that a number of your fonts are free for commercial use without restriction, what is the best way to know the terms of any particular font? For example, http://steffmann.1001fonts.com/ lists „DS Holzschrift“ as free for commercial use, but the text file says „for private use only.“ So for the sake of clarity, is it free for commercial use or personal use only? Or perhaps, it is free for commercial use but not redistribution?

      Thanks for any explanation!
      B Swan
      _______________________________________

      Ich habe die gleiche Frage. Ist es möglich, kommerzielle Nutzung Lizenz für ihre Schriften? Auch, wie es scheint, dass eine Reihe von ihren Schriften sind kostenlos für kommerzielle Nutzung ohne Einschränkung, was die beste Weise ist zu wissen, was eine bestimmte Schrift? Zum Beispiel http://steffmann.1001fonts.com/ Listen „DS Holzschrift“ als freie für den gewerblichen Einsatz, aber der Text Datei sagt „nur für privaten Gebrauch.“ So im Interesse der Klarheit, ist Es frei für kommerzielle Nutzung oder nur für den persönlichen Gebrauch? Oder vielleicht auch, ist es für den kommerziellen Gebrauch, nicht aber eine Umverteilung?

      Danke für die Erklärung!
      B Swan

  8. Maria Jespersen sagt:

    Hi,

    I would like to know if your font Tobago Poster from Dafont.com is free for me to use for my work or only for personal use. I really like this font.

    From Maria, Denmark

  9. Sigrid Kussinger sagt:

    Lieber Herr Steffmann,
    ich habe mir ein paar Schriftarten, Vignetten und Ornamente aus Ihrer umfangreichen Sammlung heruntergeladen. Vielen Dank für Ihre Mühen und dass Sie Ihre Arbeiten mit uns teilen.
    Herzliche Grüße aus Bayern,
    Sigrid

  10. Elena sagt:

    Mr Steffman, we are Russian based company and we are making digital invitations for private events. Is it possible to purchase commercial use license for your font «Adine kirnberg»? Also, as it seems that a number of your fonts are free for commercial use without restriction, what is the best way to know the terms of any particular font? For example, http://www.1001fonts.com/adine-kirnberg-font.html#character-map-regular font «Adine kirnberg» as free for commercial use, but the text file says „for private use only.“ So for the sake of clarity, is it free for commercial use or personal use only? Or perhaps, it is free for commercial use but not redistribution?
    Thanks for any explanation!

  11. doubleshuffle sagt:

    Lieber Herr Steffmann,

    ich gestalte gelegentlich hobbymäßig E-books aus gemeinfreien Texten und lade sie zum kostenlosen Download bei mobileread.com hoch. ( http://www.mobileread.com/forums/forumdisplay.php?f=132 )

    Ist es grundsätzlich gestattet, Ihre schönen Schriften in solche Bücher einzubetten? Selbstverständlich unter Nennung von Schrift und Gestalter im Impressum?

  12. Jan Plewa sagt:

    Hallo, Herr Steffmann.

    Ihre Schriften sind einfach nur schön. Ich schreibe gerade ein Regelwerk für mittelalterliches Pen&Paper und war schon fast am Verzweifeln eine schöne und lese-freundliche Schriftart zu finden, die auch ich, als Student, ohne Kaufpreis benutzen kann.

    Und dann finde ich nicht nur eine, sondern gleich so viele, dass mir das Entscheiden schwer fällt 😉
    Ich kann Ihnen dafür gar nicht genug danken und hoffe, sie werden auch weiterhin schöne Wanderstrecken zurücklegen können.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ein Bewunderer

  13. Tiffany sagt:

    Hello Mr Steffman,

    I’m sorry to be another person to bother you with the same subject, I’m a freelance designer and I wonder if I can use your font Honey Script for a logo for a Book Club.

    Since this project runs through Designcrowd, my logo might not even become the chosen one and the font might not be used, but maybe it could 😀 I don’t really know.

    Best Regards,
    Tiffany.

  14. Anonym X sagt:

    Vielen Dank für Ihre Schriften Herr Steffmann! Das einzige Problem ist nur, dass ich mich für keine Schrift entscheiden kann, da mir ziemlich Viele von Ihnen richtig gut gefallen. Aber das werde ich schon hinkriegen.

    Nochmals vielen Dank für das kostenlose zur Verfügung stellen.

  15. Wendy sagt:

    Dear Sir,

    I’m interested in utilizing some of your fonts for commercial use (i.e. making products to sell online or in local shops). Unfortunately, I don’t speak German so I’m afraid I’m a little lost in your website so if the information’s listed, my apologies for bothering you.
    Do I need to name them individually for permission and exactly what product it’s used on or how? Do you make a list of what’s available free for commercial use versus „for private use“ only? As others have stated in the questions section, there’s a discrepancy on the „free font“ websites and I want to be sure. I, of course, want to give credit where credit is due and/or purchase rights where necessary. Please advise.
    P.S. I looooove so many of your fonts!

  16. Kirk sagt:

    Mr. Steffman –
    We are interested in using your Tribeca font (http://www.1001fonts.com/tribeca-font.html) for commercial use for one of our clients. Can you please tell me if this font is available for such use and what the cost might be for this usage? Also, I noticed that there is another copyright holder listed on this font on this page: http://www.1001fonts.com/tribeca-font.html, which states: Copyright (c) Typographer Mediengestaltung, 2001.Tribeca font © 1991 by David Rakowski. Was Mr. Rakowski the original creator of the font and you now own the copyright to it? We’re just trying to ensure we’re licensing the font correctly. Thanks in advance for your reply.

  17. Katherine Pack sagt:

    Dear Mr. Steffman,

    Thank you for your wonderful font work! I am wondering (as are others) if your Prisma font can be used commercially? My company would like to license it and would like to do so properly.

    Thanking you for your time and consideration. Regards.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *