Wassermühle Nenkersdorf

Die Nenkersdorfer Wassermühle am Oberlauf der Sieg

Die Nenkersdorfer Wassermühle

Die Nenkersdorfer Mühle liegt am Oberlauf der Sieg im sogenannten „Johannland“ und ist die einzige noch komplett erhaltene und funktionsfähige Wassermühle im Siegerland. Die urkundliche Ersterwähnung der Mühle datiert aus dem Jahr 1240. Bis in das 14. Jahrhundert gehörte die Mühle zu den Besitzungen der Schlossherren der Wasserburg Hainchen, ging dann aber per Geschenk an einen neuen Eigentümer in Nenkersdorf über. Die derzeitige Eigentümerfamilie Weber betreibt die Mühle bereits in der fünften Generation.

Die Nenkersdorfer Mühle verfügt über drei Mahlwerke, die allesamt ebenso wie ein vorhandener Getreideaufzug durch Wasserkraft betrieben werden können und ist mit einem oberschlächtigen Wasserrad ausgestattet. Die Mahlwerke bestehen aus zwei Walzenstühlen und einem Schrotgang.

Über Dieter

Nach fast 50 Jahren Berufstätigkeit seit dem 1.10.2012 im Ruhestand. Meine freie Zeit verbringe ich mit Fotografieren, ehrenamtlicher Web-Administration, Desktop Publishing, Digitalisierung von Fonts, Digitalisierung von Hörspielen usw. Daneben interessiere ich mich für Theater und für Kunstgeschichte sowie Geschichte allgemein.
Dieser Beitrag wurde unter Siegerland abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *